2022

Der Start war wegen Corona noch immer sehr harzig und es gab zudem noch einige schmerzliche Abgänge.
Doch es stossen auch wieder neue MusikerInnen dazu und die geplanten Konzerte lassen die Band wieder aus dem Dornröschenschlaf erwachen… oder war es wohl eher ein Alptraum?

Am Städtlitag in Kandern hatten wir unseren heißen Start in die Konzert-Saison.
Heiß in mehrerer Hinsicht: Sehr heiße Temperaturen, heiße Vocals (Premiere für Julian Weiss mit der Band), heiße Band und heiße Outfits 🙂

Heiß ging es in Steinen beim „Picknick und Musik am Pool“ weiter. Die Abendstunden brachten etwas Abkühlung, doch wir heizten dem Publikum bis in die dunkle Nacht ein.

2021

Ständige On-Off-Beziehung mit Corona und deren Folgen…
Ein tolles Probenwochenende im Sommer haben wir hingekriegt, aber mit Konzerten wurde es dann leider wieder nichts…


2020

Das Jahr der Umsetzung! Mit 10 neuen Songs, die erarbeitet werden wollen, 2 Probenwochenenden und 3 Auftritts-Leckerbissen im April, Juni und August haben sich die Hatpats viel vorgenommen.
Mit einem wundervoll winterlichen Probenwochenende in Rothaus haben wir gestartet.
Aber mit Konzerten wurde es dann leider nichts.

2019

Das Jahr des Wandels! 2019 war für die Hatpats wie eine Fahrt auf einer Achterbahn. Man hatte einige Höhen und Tiefen zu durchqueren. Musiker sind gegangen, Musiker sind gekommen, einmal halb durchgewürfelt. Die Big Band hat ihre Probenlokalität von der Mehrzweckhalle in Haltingen verlegt und ist jetzt in der Schlossberghalle Haagen stationiert.

Die Philosophie der Band wurde intern hinterfragt, neu aufgestellt und dementsprechende Massnahmen ergriffen, die zum Ziel führten für 2020 bestens gerüstet zu sein. Durch die vielen internen Aktivitäten waren die Hatpats 2019 kaum öffentlich durch Auftritte aktiv, dennoch konnte man an der Eröffnung des neugebauten Binzener Sportplatzareals ein musikalisches Highlight für sich und die Zuhörer setzen.

Im September wurde ein interner Ausflug zur Besichtigung des Markgräfler Brauwerks in Tannenkirch unternommen.

2018

Das Jahr 2018 beginnt mit einem ganz besonderen Highlight in der Big Band Geschichte. Mit dem Konzert Family & Friends werden 400 Gäste in den Konzertsaal des DINERBOWLZ in Eimeldingen geladen.  Die Hatpats Big Band feiert ein grandioses Konzert und liefert eine Show der Extraklasse. Mit diesem Meilenstein sind die Hatpats als professionelle Show Big Band in der Region angekommen.

Im Sommer startet die Hatpats Big Band erfolgreich in die Open-Air Saison und spielt am Frühlingsfest in Binzen und begleitet die Eröffnung der Kulturnacht Weil am Rhein und Lörrach. Als weiteren Höhepunkt präsentiertieren sich die Hatpats am Internationalen Bläserfestival in Weil am Rhein.

The Hatpats Big Band live in concert 2018

Presseartikel

Jahresrückblick 2018

2017

Das Jahr der Veränderung! Mit einer vollbesetzten Mannschaft konnte der Big Band Profi und Vollblutmusiker Johannes Büttner aus Freiburg für die musikalische Leitung der Big Band gewonnen werden. Die Big Band rüstet für kommende Auftritte massiv auf, das Repertoire wurde weiter ausgebaut, neue Musiker integriert und eine professionelle PA-Anlage angeschafft. Als krönender Jahresabschluss erhält die Big Band den neuen Namen „The Hatpats Big Band“. Mit einem neuen Logo, einer neuen Website, einem professionellen Bühnen-Outfit, sowie einem eigenen Merchandising Store wird das neue Erscheinungsbild gefeiert.

Jahresrückblick 2017

2016

Die Big Band startet durch! Unter der musikalischen Leitung von Richard Dobkowski wurde das erste Repertoire aufgebaut, sodass die Big Band schon bald ihr Debut bei einer Hochzeitsveranstaltung feiern konnte. Mit viel Energie wurde dieser erste Auftritt absolviert, die Gäste waren sofort überzeugt und die Stimmung war überwältigend. Wenig später präsentierte sich die Pop & Brass Big Band bereits der Öffentlichkeit. Bei einem Benefizkonzert in der Dieter Kaltenbach-Stiftung in Lörrach wurde mit zahlreichen Gästen ein grandioser Stimmungsabend gefeiert! Standing Ovations!

Presseartikel

Jahresrückblick 2016

2015

Frank Melcher, selbst Trompeter und Posaunist, ruft im Jahr 2015 das Projekt „Pop and Brass“ ins Leben und gründet damit eine neue Big Band im Dreiländereck. Eine Formation mit klassischem Swing und modernen Pop Songs, erweitert um Gesang ist sofort auf großes Interesse gestoßen, sodass sich viele Musiker dem Projekt angeschlossen haben. Erste Proben in eigener Regie fanden statt, mit einfachem Equipment und bekannten Gästen wie etwa dem Musiker und Entertainer Jonathan Price. Der Start war gelungen und die Arbeit des wachsenden Repertoires konnte aufgenommen werden.

Bilder & Presseartikel